Columbus Day – Ein Feiertag zur Entdeckung Amerikas durch Christopher Kolumbus.

In vielen Amerikanischen Bundesstaaten wird am 2. Montag im Oktober der Columbus Day gefeiert (nicht in allen Bundesstaaten).

An diesem Tag wird an die Entdeckung des Amerikanischen Kontinents durch Christoph Kolumbus 1492 erinnert.

Der Columbus Day ist ein Arbeitsfreier Tag und die Schulen haben geschlossen.

In vielen Orten finden Feierlichkeiten statt.

Der Kolumbus Tag kommt jedoch auch immer mehr in die Kritik, weil Argumentiert wird, dass eigentlich Wikinger schon vor Kolumbus die neue Welt entdeckt haben.

Nur haben sie diese nicht dauerhaft besiedelt und der Amerikanische Kontinent wurde wieder aus den Augen verloren.

In manchen Bundesstaaten wird statt des Kolumbus Tages ein Native American Day gefeiert.

Viele kritisieren auch, dass ein von Indianern bevölkerter Kontinent überhaupt nicht “entdeckt” werden kann.

Aber ähnliches haben wir auch hier in Deutschland, wo wir jedes Jahr, wie heute, den Tag der Deutschen Einheit feiern und nicht jeder steht dahinter oder versteht den Sinn in dem Feiertag.

Der Columus Tag ist aber auch wieder ein sehr gutes Beispiel für die Flexibilität von Feiertagen.

Der Feiertag ist nicht an ein Datum gekettet, sondern immer der zweite Montag im Oktober.

Die Arbeitnehmer haben immer einen freien Arbeitstag.

Ich frage mich, wann so etwas mal bei uns eingeführt wird.

Ob jetzt die Wikinger oder Christopher Kolumbus, wir können froh sein, dass der Amerikanische Kontinent entdeckt wurde.

Viel Neues, Gutes und Idealisiertes ist auf diesem Boden entstanden.

Martin Luther King Day

Der dritte Montag im Januar ist ein gesetzlicher Feiertag in den USA. Der Martin Luther King Day.

Dieser Feiertag soll an die Leistungen und dem geistigen Vermächtnis von Martin Luther King erinnern.

Der Feiertag hat kein festes Datum, sondern es ist immer der dritte Montag im Januar.

Somit haben viele Amerikaner ein langes Wochenende. „Martin Luther King Day“ weiterlesen

Warum in Amerika Santa Claus vom Nordpol kommt.

Amerika ist das Land, in dem jeder frei leben darf und nach seiner eigenen Fasson glücklich werden oder sein darf.

Eine festgeschriebene Staatsreligion gibt es in Amerika nicht. Weihnachten ist zwar ein Feiertag. Aber wird nicht so religiös ausgelegt wie bei uns in Deutschland.

In Amerika kommt nicht das Christkind, sondern Santa Claus. Das ist so etwas wie der Nikolaus. Santa Claus trägt jedoch keine Bischofsmütze und kommt auch nicht vom Himmel oder sonst einem christlichen Rückzugsort, sondern Santa Claus lebt am Nordpol. „Warum in Amerika Santa Claus vom Nordpol kommt.“ weiterlesen