Truppenabzug der USA aus Deutschland – oder jetzt doch nicht?

In Deutschland sind noch immer 35000 US Soldaten stationiert. Das größte Soldaten Kontingent außerhalb der USA.

In der ZEIT habe ich jetzt gelesen, dass die hier im Lande stationierten Einheiten abgezogen werden sollen, bzw. nach Polen verlagert werden sollen

Artikel zu diesem Thema:

Artikel in der ZEIT

Jetzt heißt es jedoch, dass die Amerikanischen Truppen doch hier in Deutschland bleiben sollen, weil sie einfach zu gut verwurzelt und integriert in den jeweiligen Regionen sind.

Artikel in Wallstreet-Online

Man darf nicht vergessen, dass die aktuelle Deutsch Amerikanische Freundschaft immer noch auf den zweiten Weltkrieg zurückzuführen ist.

Man fragt sich natürlich, was machen die Truppen noch hier?

Das ist ein weiteres Zeichen dafür, dass trotz der Deutschen Wiedervereinigung 1990, die ehemaligen Siegermächte weiterhin einen gewissen Einfluss auf unser Leben hier ausüben.

Und das ist nicht negativ gemeint.

Ein kompletter und vollständiger Abzug würde natürlich gefühlsmäßig schon einiges verändern.

Schließlich war und ist unsere freiheitliche Gesellschaftsordnung, nicht  unsere eigene Erfindung.

Vorerst bleibt jedenfalls alles so, wie es ist.

Ich kann mir auch niemanden vorstellen, der sich an der Amerikanischen Anwesenheit hier bei uns stören sollte.

Wenn es den Amis nutzt, dann ist das  so eine Art Gefallen unter Freunden.

 

 

 

 

Ein Gedanke zu „Truppenabzug der USA aus Deutschland – oder jetzt doch nicht?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.